24. April 2014

health@work 2/2014: Schlaflos durch die Nächte - mit moove wieder gesund schlafen

Stress, Schlafstörungen, Burnout - mehr als jeder Zehnte in Deutschland ist zu stark belastet. Etwa ein Drittel der im Rahmen einer Studie des Robert-Koch-Instituts befragten Erwachsenen klagen über klinisch relevante Ein- oder Durchschlafstörungen, zusätzlich berichtet etwa ein Fünftel über eine schlechte Schlafqualität. Wenn wir über Gesundheitsprogramme reden, denken wir selten über eine der wichtigsten Säulen der persönlichen Stressprävention nach, den gesunden Schlaf. Und doch beeinflussen uns Schlafstörungen immens, sie sind, so sie chronisch werden oder gehäuft auftreten, immer ernstzunehmende Warnzeichen. Sie beeinflussen auf Dauer auch die Leistungsfähigkeit im Job in erheblichem Umfang. Die Folge: Fehlerquoten steigen, Konzentrationsschwierigkeiten setzen ein, Folgeerkrankungen sind vorprogrammiert.

Gesundheitsmanagement mit moove - Tu´s für Dich!

moove kombiniert verschiedene innovative, auf wissenschaftlichen Standards basierende Methoden zur nachhaltigen Gesundheitsförderung. Jeder Teilnehmer erhält ein individell gestaltetes Betreuungskonzept, das durch maßgeschneiderte Zielgenerierung die persönlichen Gesundheitswerte optimiert.

Zur vollständigen Anzeige in der health@work 2/2014