1. April 2016

Initiative GESUNDE UNTERNEHMEN und vitaliberty vergeben Sonderpreis BGM 4.0

Mannheim/Frankfurt, 31. März 2016 – Gesunde und fitte Mitarbeiter sind für Unternehmen aller Größen und Branchen wichtiger denn je. Deshalb sensibilisiert die Initiative GESUNDE UNTERNEHMEN zu mehr Maßnahmen im Bereich der Verhaltens- und Verhältnisprävention.

Der Sonderpreis BGM 4.0 wird von der Initiative GESUNDE UNTERNEHMEN erstmalig am 18. Mai 2016 in Kooperation mit der vitaliberty GmbH in Berlin verliehen. Ab sofort können sich alle Interessenten bis zum 29. April bewerben und unter http://www.initiative-gesunde-unternehmen.de die Unterlagen anfordern.

Unternehmen mit besonderen Leistungen im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung können sich um die Auszeichnung GESUNDE UNTERNEHMEN bewerben und werden als attraktiver Arbeitgeber sichtbar. Ein Sonderpreis ehrt zum ersten Mal sowohl Unternehmen, die vorbildlich mit Sportvereinen kooperieren, als auch Unternehmen, die ein digital unterstütztes BGM-System nutzen.

„Mit der neuen Kooperation haben wir die Möglichkeit Unternehmen auch im Bereich des digitalen BGMs Impulse zu geben, sie zu begleiten und gute Beispiele sichtbar werden zu lassen“, so Katja Weigand, Gründerin der Initiative Gesunde Unternehmen. „Mit dem Sonderpreis BGM 4.0 ehren wir am 18. Mai 2016 in der Hessischen Landesvertretung in Berlin zum ersten Mal auf Bundesebene gute Unternehmensbeispiele im digitalen BGM.“

„Neue Arbeitswelten erfordern ganz neue, ergebnisorientierte Konzepte, die Mitarbeiter nachhaltig erreichen und für ihre gesundheitliche Eigenverantwortung sensibilisieren. Die Zukunft des Betrieblichen Gesundheitsmanagements besteht deshalb in der intelligenten Vernetzung von etablierten BGM-Maßnahmen und innovativen, digitalen Lösungen“, so Harald Holzer, Geschäftsführer der vitaliberty GmbH. „Mit dem Sonderpreis BGM 4.0 zeichnen die Initiative GESUNDE UNTERNEHMEN in Kooperation mit uns Vordenker und Best Practice-Unternehmen aus, die die Chancen der Digitalisierung erkannt haben und mit dem Einsatz von innovativen, digitalen Tools neue Wege im BGM gehen“, so Florine von Caprivi, Leiterin Vertrieb und Marketing bei vitaliberty.

Initiative Gesunde Unternehmen

Die Initiative Gesunde Unternehmen steht unter der Trägerschaft der IFU Institut für Unternehmenswerte GmbH, setzt sich für mehr Gesundheitsmaßnahmen in Unternehmen ein, sensibilisiert für die betriebliche Gesundheitsförderung, gibt Impulse und begleitet auf dem Weg zu einem gesunden Unternehmen. Mit der Auszeichnung in den Kategorien Bronze, Silber, Gold und Platin werden gute Unternehmensbeispiele regional und bundesweit sichtbar.

Die Initiative nimmt ganzjährig die Auszeichnung der gesündesten und aktivsten Unternehmen vor. Bei der Bewerbung bis zum 29. April nehmen Unternehmen automatisch am bundesweiten Wettbewerb „Aktivste Unternehmen Deutschlands“ mit Preisverleihung in Berlin teil. Einen diesbezüglichen Einblick zum kommenden Jahreshöhepunkt gibt Steffen Klink, Geschäftsführender Gesellschafter der IFU Institut für Unternehmenswerte GmbH: „Mit der Preisverleihung in Berlin am 18. Mai, möchten wir das Engagement der vielen kleinen und großen Unternehmen in der Bundesrepublik Deutschland honorieren und als gutes Beispiel der Öffentlichkeit zugänglich machen. Wir freuen uns sehr auf die anstehenden Ehrungen und die politische Begleitung durch  die Staatsministerin für Bundes- und Europangelegenheiten Lucia Puttrich sowie die Staatssekretärin des Bundeswirtschaftsministers Brigitte Zypries.“

IFU- Institut für Unternehmenswerte GmbH

Das in Rosbach vor der Höhe (Hessen) ansässige Institut für Unternehmenswerte entwickelt in kooperativer Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft, Politik, Medien, Sport, Bildung und weiteren gesellschaftlichen Institutionen Konzepte und Kampagnen rund um die Themen Unternehmenswerte und -gesundheit.

Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Katja Weigand und Steffen Klink legen im Rahmen der Institutsarbeit ebenfalls großen Wert auf die Förderung des Breiten- und Spitzensports in Deutschland.

Das Institut initiiert und begleitet sowohl Projekte auf regionaler, sowie auf Landes- und Bundesebene und ist Träger der bundesweiten Initiative Gesunde Unternehmen (www.initiative-gesunde-unternehmen.de) und der Kampagne "WIR FÜR RIO - Hessen fördert seine Sportler" (www.wir-fuer-rio.de)

Pressemitteilung zum Download