14. März 2014

WirtschaftsEcho 13. März 2014: Mehr als vier Stunden Sitzen ist gefährlich?

Expertenhinweise zum Tag der Rückengesundheit am 15. März mit vitaliberty und moving

Mannheim/Gmund, 13.3.2014: Der Rücken ist regional wählerisch. Laut TK Report „Deutschland hat Rücken“ haben die Brandenburger, Mecklenburger und Saarländer mit 1,5 Tagen besonders viele Rückenprobleme. Entspannter geht es bei den Baden-Württembergern und Bayern zu, bei denen die Rückenbeschwerden nur knapp einen Tag Arbeitsausfall jährlich verantworten. Immer wieder Rückenprobleme; im Betrieblichen Gesundheitsmanagement wird das Thema regelmäßig auf die Wunsch- und Prioritätenliste von Personal- und Gesundheitsmanagern sowie der Geschäftsführung bei mittelständischen Firmen gesetzt. Programme für Rückengesundheit im Rahmen des BGM haben in den Unternehmen einen hohen Stellenwert. Aus gutem Grund. Die Spitzenreiter bei den Krankschreibungen sind die Erkältungskrankheiten und der Bewegungsapparat, Prävention ist also keine Kür sondern Pflicht.


Zur vollständigen aktuellen Unternehmensmeldung in der WirtschaftsEcho