19. Mai 2015

E-Health-Lösungen im Unternehmen: Digital, mobil und nachweislich wirksam. moove auf der Corporate Health Convention 2015.

Mannheim/Stuttgart, 18. Mai 2015: „Lassen Sie Ihre Mitarbeiter nicht im Regen stehen“ – unter diesem Motto steht in diesem Jahr der Messeauftritt der vitaliberty GmbH auf der Corporate Health Convention 2015. Auf der 5. europäischen Fachmesse für betriebliche Gesundheitsförderung und Demografie in Stuttgart zeigen die Mannheimer Experten für digitales BGM, wie Unternehmen die Gesundheit ihrer Beschäftigten mit moove – Tu’s für Dich! gezielt fördern können. Die digitale Lösung für Betriebliches Gesundheitsmanagement wird ab Sommer 2015 auch als App für das Smartphone verfügbar sein – an Stand C10 in Halle 8 können Besucher exklusiv einen ersten Blick darauf werfen. „Mit der neuen mobilen Version kann Gesundheit jetzt noch leichter in den Alltag der Mitarbeiter integriert werden. Das ist ein großer Schritt, um persönliche und betriebliche Gesundheitsförderung noch weiter zu vernetzen“, so Harald Holzer, Geschäftsführer der vitaliberty.

Auf den Praxisforen und Fachvorträgen im Rahmen der Messe diskutieren die Experten von vitaliberty, wie der Einsatz digitaler Technologien dazu beiträgt, Beschäftigte stärker für das Thema Gesundheit zu sensibilisieren und wie es gelingen kann, auch weniger gesundheitsaffine Mitarbeiter zur Teilnahme an betrieblichen Gesundheitsprogrammen zu motivieren. „Durch E-Health eröffnen sich der Prävention ganz neue Wege und interessante Zielgruppen. moove stellt den Mitarbeiter in den Fokus und bietet Gesundheitsprogramme, die sich an den individuellen Bedürfnissen des Einzelnen orientieren. Der wichtigste Erfolgsfaktor ist dabei ein positives und motivierendes Nutzungserlebnis für den Anwender und ein Umdenken bei den Unternehmen“ so Florine von Caprivi, Leiterin Vertrieb und Marketing bei vitaliberty. Ein weiterer Schwerpunkt des diesjährigen Messeauftritts ist die nach  § 5 ArbSchG gesetzlich vorgeschriebene Gefährdungsbeurteilung zur Ermittlung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz. Mit der digitalen Lösung moove Health Assessment+ lässt sich die psychische Gefährdungsbeurteilung schnell, ressourcenschonend und unter Einhaltung höchster Datenschutzrichtlinien durchführen. Mit dem Ansatz „Privacy by Design“ wurde das Thema Datenschutz bei der vitaliberty GmbH von vorneherein in die Gesamtkonzeption aller digitalen Produkte einbezogen. Damit wird sichergestellt, dass personenbezogene Daten aus dem moove Gesundheitsportal unter keinen Umständen an Dritte gelangen können und die Anonymität der Mitarbeiter jederzeit gewährleistet ist.

Wirksamkeit wissenschaftlich belegt: moove steigert die gesundheitsbezogene Lebensqualität

Dass moove nicht nur bei Mitarbeitern zahlreicher großer und mittelständischer Unternehmen sehr beliebt, sondern auch nachweislich wirksam ist, wurde jüngst in einer wissenschaftlichen Studie der Technischen Universität München belegt. Im Rahmen der Evaluation konnten die Mitarbeiter der Stadtsparkasse Augsburg das moove Gesundheitsportal über einen Zeitraum von drei Monaten in vollem Umfang nutzen. Zusätzlich standen den Beschäftigten die moove Stress-Balance App und ein regelmäßiges Angebot an Live-Webinaren zu verschiedenen Gesundheitsthemen zur Verfügung. Mit einer begleitenden Kommunikationskampagne wurden die Mitarbeiter mit Flyern, Plakaten, im Intranet und an einem Infostand in der Kantine über das BGM-Programm informiert und zum Mitmachen motiviert.
Anhand eines international validierten Fragebogens wurde die Veränderung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität der rund 100 Probanden im Anschluss überprüft. Nach der Intervention zeigte sich eine signifikante Verbesserung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität, ein Konzept, das von einer ganzheitlichen Betrachtung der subjektiven Gesundheit ausgeht. Ebenso konnte die psychische Gesundheit der teilnehmenden Mitarbeiter durch moove signifikant gesteigert werden. Des Weiteren zeigten 7 von 8 Subskalen nach der Intervention verbesserte Werte. „Nun haben wir es schwarz auf weiß: moove ermöglicht es Unternehmen die psychische Gesundheit und die Lebensqualität ihrer Beschäftigten spürbar zu verbessern. Wir sehen die Studienergebnisse als Ansporn, unsere digitalen Lösungen immer weiter zu optimieren und an den Bedürfnissen und Anforderungen der Mitarbeiter auszurichten. Schließlich ist die wichtigste Erfolgskennzahl von betrieblichen Gesundheitsprogrammen die nachweislich verbesserte Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, so Harald Holzer.

Der Mitarbeiter im Fokus: moove unterstützt jeden Mitarbeiter dabei, Gesundheit in den eigenen Alltag zu integrieren und dauerhaft motiviert zu bleiben.

VORTRÄGE auf der Messe und Kongress Personal Süd/Corporate Health Convention in Stuttgart 

"Arbeitgeber in der Pflicht – Psychische Gefährdungsbeurteilung mit digitalen Lösungen einfach und schnell umgesetzt."

19.05.2015 | 11:10 - 11:40 Uhr
20.05.2015 | 13:50 - 14:20 Uhr
Referentin: Florine von Caprivi
Vortragsort: HR Round Table, Stand H.37, Halle 6 

"Perspektivenwechsel im Betrieblichen Gesundheitsmanagement: Der Teilnehmer im Fokus."

19.05.2015 | 13:00 - 13:30 Uhr
Referenten: Harald Holzer, Florine von Caprivi
Vortragsort: Praxisforum A, Halle 8

20. Mai 2015 | 10:10 - 10:50 Uhr 
Vortragsort: Praxisforum B, Halle 8
Diskussionsrunde unter dem Titel „Deutsche lieben es ungesund- Ernährung im Betrieb“ (Moderation Joachim Gutmann, Chefredakteur health@work) u.a. mit Dr. Andrea Baxheinrich, vitaliberty GmbH